InterCity Hotel am Hauptbahnhof Hannover

Hotelsolitär in zentraler Lage

Das im Jahr 2020 fertiggestellte IntercityHotel ist mit 54 Metern der eindrucksvollste und höchste Meilenstein, den die bauwo im Herzen ihrer Heimatstadt Hannover platziert hat.

Der Neubau mit dem außergewöhnlichen fünfeckigen Grundriss wurde auf dem ca. 1.800 m² großen Grundstück am Andreas-Hermes-Platz errichtet und verfügt über eine direkte Fußgängeranbindung an den Hauptbahnhof. Das imposante Hochhaus fügt sich mit seinen 15 Etagen städtebaulich in die umgebende Bebauung ein und fungiert gleichzeitig als ausdrucksstarker Solitär. Die Fassade aus farbig glasierten Tonelementen prägt den Standort und verleiht dem Bauwert ein unverwechselbares „Gesicht“. Eine verglaste Frontseite auf der Eingangsseite betont optisch die ersten drei Hotelgeschosse. Hinter bodentiefen Fenstern liegen in der ersten und zweiten Etage lichtdurchflutete Restaurant- und Konferenzräume. Die Entwürfe hierzu stammen aus der Feder des Hamburger Planungsbüros Böge Lindner K2 Architekten.

Die Innenarchitektur besticht durch das Design des italienischen Architekten Matteo Thun. Helle und großzügige Räume sorgen für Wohlfühlatmosphäre bei den Gästen. Das stilvolle, moderne und zugleich gemütliche Ambiente des Hauses lädt Tagungs- und Geschäftsreisende ebenso wie Touristen, die das Hotel als Startpunkt für Stadterkundungen oder Kulturtrips nutzen, zum Verweilen und Entspannen ein.

Projekt Neubau IntercityHotel
Nutzer IntercityHotel Hannover HBf Ost
Baubeginn November 2017
Fertigstellung Februar 2020
Grundstücksgröße ca. 1.800 m²
Zimmer 220
Restaurant ca. 300 m²
Konferenzfläche ca. 350 m²